Rundreisen • Städtereisen • Kurzreisen
ab 985,00 EUR

Saisoneröffnung 2023 - Große Sizilienrundreise

Palermo – Taormina – Ätna – Siracusa
  Termin:  
18. - 26. März 2023

Urlaub in Italien

Unsere diesjährige Saisoneröffnungsreise führt in den sonnigen Süden Italiens – nach Sizilien. Während dieser klassischen Sizilien-Reise erkunden wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Insel und lassen uns von der landschaftlichen Schönheit und den antiken Baudenkmälern beeindrucken. Die An- und Abreise erfolgt bequem mit einem modernen Fährschiff der Grandi Navi Veloci – Linie.  Entfliehen Sie dem kalten Wetter in Deutschland und erleben Sie mit uns diese einmalige Reise und nehmen dann den Frühling mit nach Deutschland.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Genua
Wir fahren über die Autobahn – vorbei an Ulm – Lindau – Bregenz – Chur – durch die Schweizer Bergwelt - durch das Tessin – Mailand nach Genua. Gegen Abend folgt die Einschiffung zur Fährüberfahrt nach Palermo. Übernachtung an Bord der modernen Fähre der Grandi Navi Veloci Gesellschaft. Während der Überfahrt können wir den Komfort dieser „Kreuzfahrt-Fähren“ genießen.

2. Tag: Ankunft in Palermo
Busreise: Nach dem Frühstück auf der Fähre können wir bis zum späten Nachmittag auf der Fähre entspannen und die Annehmlichkeiten sowie das Sonnendeck genießen. Nach der Ausschiffung fahren wir in den Raum Palermo/Trabia. Hotelbezug für 2 Nächte. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Kaiser und Menschen - Palermo/Monreale
Heute lernen wir die Hauptstadt Siziliens sowie das angrenzende Monreale seinem sehenswerten Dom kennen. Der Brunnen im Kreuzgang erinnert an den der Alhambra in Granada, der offensichtlich als Vorbild diente. Dann geht es nach Palermo. Die Stadt ist reich an Monumenten und Bauwerken aller Epochen und Völker, die in den Jahrhunderten die Stadt beherrschten. Wir sehen hier die Kathedrale und unternehmen einen Spaziergang durch das Zentrum mit der barocken Jesuskirche.
Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Trabia.

4. Tag: Fahrt über Cefalu in den Raum Taormina
Wir verlassen die Ostküste und fahren zunächst nach Cefalù. Unzählig viele schöne Bauwerke hat dieses kleine Fischerstädtchen zu bieten. Der interessantere Teil für Touristen ist sicherlich die Altstadt Cefalu vecchio. Charakteristisch sind die engen Gassen, die vom Leben und der Geschichte geprägt sind. Diese lassen das flanieren in der Altstadt zu einem besonders schönen Erlebnis werden. Immer wieder trifft man auf antike Gebäude, die die Schönheit dieser Küstenstadt noch unterstreichen. Angefangen bei der, im Jahre 1131 nach Christus entstandenen, Kathedrale in der sich viele bedeutende Kunstgegenständen des Mittelalters befinden. Vor der Kathedrale befindet sich eine kleine Piazza auf der das Leben immer pulsiert. Weiterfahrt entlang der Nordküste nach Messina. Die Fahrt endet in Letojanni bei Taormina. Hier werden wir 3 x übernachten.

5. Tag: Ätna/Taormina
Der Ausflug beginnt mit der Auffahrt auf den Ätna, der mit 3340m größte Vulkan Europas. Bei der Auffahrt sehen wir die verschiedenen Vegetationsstufen. Es werden, je nach Höhenlage, Orangen, Zitronen, Ölbäume und Weinstöcke angebaut. Ab ca. 1300m bis 2100m stehen nur noch Wald und Macchia. Die Gipfelregion ist, bis zum Erreichen der Schneegrenze, eine schwarze, matt glänzende Wüste. Vom Rifugio Sapienza in 1900m Höhe genießen wir einen eindrucksvollen Blick über Teile der Ostküste Siziliens. Wer möchte, kann mit der Seilbahn und Spezialfahrzeugen (Aufpreis) bis unter den Hauptkrater in 2900m Höhe fahren. Dies ist jedoch abhängig von der Tätigkeit des Vulkans.

Am Nachmittag geht es nach Taormina. Flanieren Sie über den Corso Umberto und besuchen Sie die steil abfallenden Gärten und kleinen Handwerksläden. Ein Besuch der Altstadt sowie des griechischen Theaters machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Catania und Siracusa
Heute geht es nach Catania, der „vulkanischen Stadt“, zugleich die wirtschaftliche Hauptstadt Siziliens. Seit ewiger Zeit haben die Einwohner mit der gewaltigen Natur des Ätna zu tun. Gleich hinter den Domplatz, wo der Elefant aus Lavastein, das Symbol Catanias thront, herrscht ein großes Gewusel: die Pescheria, der Fischmarkt, ist eine absolute Attraktion und endet dort wo die Burg von Friedrich II. noch die Natur trotzt. Dann geht es nach Syrakus, die Weltstadt der Antike - schon Cicero beschrieb sie als schönste und größte aller griechischen Städte. Übrigens besteht eine Städtefreundschaft der Stadt Würzburg mit Syrakus. Der Rundgang beginnt in dem archäologischen Park Neapolis: beim Anblick des grandiosen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II, dem römischen Amphitheater oder der künstlichen Grotte „Ohr des Dionysios“ fühlt man sich um Jahrtausende zurückversetzt. Auf der Insel Ortigia, auf der sich die romantische Altstadt befindet, bewundern Sie die Überreste des Apollo-Tempels, den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel, das zu den ältesten Gebäuden Italien zählt und ununterbrochen für religiöse Zwecke verwendet wird, und blicken gespannt in die mythische Arethusaquelle, wo noch heute nach Jahrtausenden das Süßwasser kurz vom Meer entfernt sprudelt.

7. Tag: Griechen und Römer - Piazza Armerina - Fahrt zur Fähre 
Durch die Kornkammer Sizilien erreichen wir im Hochland die die römische Villa Casale. Die weitläufige Villenanlage aus dem 3. oder 4. Jh. n.Chr. gehörte wahrscheinlich einer hochgestellten Persönlichkeit. Sehenswert sind vor allem die ausgedehnten Fußbodenmosaiken, die sich durch die Vielfalt der Motive und ihre reiche Farbskala auszeichnen. Am bekanntesten sind die Mosaiken mit den Darstellungen der "Bikinimädchen", die Sport treiben. Auch die Thermen sind mit Mosaiken geschmückt.
Am Nachmittag geht es weiter durch das Zentrum von Sizilien direkt nach Palermo. In Palermo ist ein gemeinsames Abendessen geplant.  Um 23.00 Uhr legt die Fähre nach Genua ab.

8. Tag: Fährüberfahrt – Fahrt ins Hotel
Nach den erlebnisreichen Tagen erholen wir uns heute noch bis zum Abend während der Fährüberfahrt nach Genua. Nach der Ankunft fahren wir in ein nahegelegenes Hotel zur Zwischenübernachtung. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag Busreise: Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie Ihre Heimreise an. Wir fahren wieder vorbei an Mailand – durch das Tessin sowie durch die Schweizer Bergwelt vorbei an Chur. Von Graubünden geht es weiter vorbei an Bregenz – Memmingen und Ulm nach Würzburg. Am Abend erreichen wir die Heimat mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck.

Leistungen

  • Alle Busfahrten und Rundfahrten im bequemen Fernreisebus mit WC, Klimaanlage, großem Sitzabstand uvm.
  • 1 x Fährüberfahrt Genua - Palermo mit der Grandi Navi Veloci
  • 1 x Fährüberfahrt Palermo - Genua mit der Grandi Navi Veloci
  • Inkl. Hafensteuern
  • 2 x Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen mit DU/WC
  • 2 x Frühstück auf der Fähre
  • 6 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie)
  • Davon 2x im Raum Trabia/ 3x im Raum Taormina / 1x Raum Genua
  • 6 x erweitertes Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen im Hotel
  • 1x Abendessen in Palermo
  • Permanente Reiseleitung in Sizilien vom 3.-7. Tag
  • Audioguides bei allen Führungen

-Eintrittsgelder und Kurtaxen/Bettensteuern sind nicht enthalten

Termine & Preise

18. - 26. März 2023:

Pro Person im Doppelzimmer 985,00 EUR

Zu- & Abschläge

Einzelzimmer-Zuschlag Hotels 132,00 EUR
Einzelkabine Innen (komplett inkl. Hin- und Rückfahrt)44,00 EUR
Einzelkabine Außen (komplett inkl. Hin- und Rückfahrt)80,00 EUR
Doppelkabine Außen pro Person (komplett inkl. Hin- und Rückfahrt) 20,00 EUR

Hinweise

-Eintrittsgelder und Kurtaxen/Bettensteuern sind nicht enthalten